Home

Die Finanz – und Versicherungsbranche ist ein sehr weiter Begriff. Wir bieten Ihnen die neusten Informationen über die Finazbranche und das Bankwesen.Insbesondere werden Themen wie Kreditinstitute, Versicherungen, Kreditkartenunternehmen, Kapitalanlagegesellschaften, Kreditvermittlung. Angeboten werden Finanzinstrumente, Finanzierungsinstrumente, aber auch Vermögensverwaltung, Portfoliomanagement, Kreditservicing. Nachfrager können andere Finanzintermediäre und Nichtbanken (Unternehmen, juristische Personen des öffentlichen Rechts und natürliche Personen) sein.

In den 1980 Jahren wurde der Begriff der Finanzdienstleistung (englisch financial services) in den Vereinigten Staaten geprägt und bezog sich dort zunächst auf Privatkunden. In Deutschland wurde der Begriff ersichtlich erstmals 1987 deskriptiv in einer wirtschaftlich-funktionalen Definition des Bankbetriebs, der Finanzdienstleistungen erdacht. Die Bankbetriebslehre löste später den Begriff von seiner institutionellen Geltung und begann, zwischen originären und derivativen Finanzdienstleistungen zu unterscheiden. Danach handelt es sich um originäre Finanzdienstleistungen und es diente zur Erfüllung einer oder mehrerer finanzwirtschaftlicher Funktionen. Der Inhalt einzelner Begriffe bearbeitet Einnahme und Ausgabe von Zahlungsmitteln, privaten Krankenkassen und Vermögensbildung. Beratungsleistungen in Finanzangelegenheiten sind unsere Priorität. Die Finanzdienstleistung (Bausparen, Tagesgeld, Sparbuch …) werden durch einen Vermögensberater oder Bankangestellten beraten.

TopFinanznews.com folgt aktuelle Unternehmensnachrichten aus Deutschland und ist inspiriert von Deutsche Wirtschaftsnachrichten.